Der Labrador Retriever ist ein sehr aufgeweckter und lernfreudiger Hund mit großem Bewegungsdrang. Sein ausgeglichenes Wesen, seine Gutmütigkeit und seine Kontaktfreudigkeit haben ihn zu einem beliebten Begleiter des Menschen gemacht. Ausreichend gefordert und rassegerecht beschäftigt wird dieser freundliche Hund alles daran setzen, seinem Menschen zu gefallen. Wird man seinen Ansprüchen gerecht, so lässt er sich leicht erziehen und ausbilden. Achtet der frisch gebackene Welpenkäufer auf eine gute Sozialisation, wird er alle ihm angeborenen Wesenseigenschaften entfalten können. Er soll von Jugend an so viel wie möglich mitgenommen werden, neue Dinge kennen lernen und so oft wie möglich mit seiner Umwelt in Kontakt kommen. Er liebt es, mit seinem Menschen die Welt zu erobern und kennen zu lernen.

 

 

Eine ganztägige Zwingerhaltung und regelmäßig Alleinsein über viele Stunden entsprechen nicht seinem Wesen und behindern seine Entwicklung.

 

Er hat eine besondere Liebe zum Wasser. Jeder zukünftige Besitzer sollte seinem Labrador ausreichend die Möglichkeit bieten können, das ganze Jahr zu schwimmen.

 

Versteht er es wie kein anderer durch seine überschäumende Freundlichkeit auch fremde Menschen für sich zu begeistern, so ist man gut beraten, sein Temperament schon als junger Hund zu zügeln und ihm beizubringen sein Gegenüber nur dann mit Labrador-Freude zu beglücken, wenn sein Besitzer es ihm erlaubt. Frühzeitige Erziehung und Konsequenz weisen diesen intelligenten und aufgeschlossenen Hund schnell in seine Schranken.

 

Der Labrador Retriever ist ein sehr anpassungsfähiger und feinfühliger Hund. Diese Eigenschaften haben ihn berühmt gemacht im Einsatz als Rettungshund, Drogenspürhund, Lawinenhund aber auch als Therapie-, Behindertenbegleithund oder als Blindenführhund.

 

Sein Wesen, sein ausgeprägter Spieltrieb ebenso wie seine Friedfertigkeit und seine Gelassenheit sind Grund für eine fast weltweite Verbreitung.

Seine feine Nase, seine Leichtführigkeit und seine Unerschrockenheit machen ihn zu einem vollwertigen Jagdbegleiter. Das Apportieren ist seine Leidenschaft. Im Jagdeinsatz ist er als Spezialisten zum Apportieren und für die Wasserarbeit gezüchtet worden, dass heißt angeschossenes Wild zu finden und seinem Führer zu bringen. Er besitzt einen starken Arbeitswillen, eine ungeheure Ausdauer und eine gehörige Portion Selbstständigkeit. Eigenschaften, die auf der Jagd unabdinglich sind. Selbst kleinste Geruchsspuren findet er durch seine ausgezeichnete Nase und durch sein „weiches Maul“ bringt er das Wild unversehrt seinem Führer zurück. Er freut sich über jedes Lob seines Besitzers wird unermüdlich die ihm gestellten Aufgaben meistern. Die meisten Labradore stellen ihr Talent heute bei Dummytraining, Dummyprüfung, Workingtests und Field Trials unter Beweis. Eine sehr gute Möglichkeit, dem Wesen des Labradors gerecht zu werden.

 

Auch wenn er sich allen Familienmitglieder mit seinem ganzen Herzen öffnen wird, so sollte es bei der Ausbildung immer nur einen, seine engste Bezugsperson geben, die sich mit seiner Grundausbildung und Erziehung beschäftigt. Aufgrund seines temperamentvollen Wesens und des unterschiedlichen Kräfteverhältnis sollte man ihn niemals mit Kleinkindern allein lassen, ebenso wie keinen anderen Hund dieser Größe.

Sucht man einen Wachhund für Haus, Hof, Gewerbe so ist man mit einem Labrador Retriever nicht gut bedient. Für diese Aufgaben gibt es sicher andere Rassen, die genau für diese Aufgaben gezüchtet wurden.

Wird der Labrador Retriever als reiner Familienhund unterfordert, kann es dazu kommen, dass der Hund, der nicht in seinen Arbeitsanlagen gefördert wird, dazu neigt, unerwünschte Verhaltensweisen zu zeigen. Er braucht seine regelmäßige Bewegung, eine Möglichkeit seinen Spiel- und Apportiertrieb zu befriedigen und seine „Menschen“ zu begleiten.

Bei einer artgerechten Haltung erweist er sich als treuer, aufmerksamer Begleiter, der seinem Besitzer nahezu alle Wünsche von den Augen ablesen wird

 

18.11.2017

Beau und Coco bestehen den Wesenstest...

16.10.2017

Oskar hat seine Röntgenergebnisse...

13.09.2017

Henry hat seine Röntgenergebnisse...

27.08.2017

Coco besteht die JP/R...

15.08.2017

Besuch von Lotte...

23.07.2017
Coco besteht die JAS...

28.05.2017

Wesenstest bestanden...

10.04.2017

Unser A-Wurf wird 2 Jahre...

26.03.2017
Unser B-Wurf wird 1 Jahr....

02.10.2016

Welpentreffen B-Wurf...

18.09.2016

Maira besteht die Dummy-A....

17.09.2016

Paul besteht die BHP...

13.08.2016

Seminar mit Anke Bogaerts...

24.07.2016

Seminar mit Anke Bogaerts...

23.06.2016

Wasserseminar bei Carsten...

04.06.2016

Anton, Bruno und Maira bestehen den Wesenstest...

10.04.2016

Unser A-Wurf wird ein Jahr...

28.03.2016

Ein kleiner Rüde hat uns heute...

26.03.2016

Thea hat 8 Welpen das Leben geschenkt...

14.03.2016

Jetzt wird es langsam ernst...

28.02.2016

Thea wird langsam rund...

17.02.2016

Thea ist tragend...

12.01.2016

B-Wurf...

21.11.2015

Seminar mit Walter Mygil
Fotos online...

31.10.2015

Thea besteht die BLP...

15.10.2015

Welpentreffen A-Wurf

03.10. + 04.10.2015

Dummyseminar mit Walter Mygil

01. + 02.08.2015

Seminar mit Anke Bogaerts....

27.07.2015

Wasserseminar mit Carsten Schröder...

09.07.2015

Besuch von Paul...

13.06.2015

Die Welpen haben sich gut eingelebt....

06.06.2015

Heute ist der Tag zum Abschied nehmen...

10.04.2015

Unser A-Wurf ist da...

15.01.2015

Dummyseminar mit Oliver Kiraly

04.10.2014

Helping Hands Cup
LG Nord...

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christina Jacobsen